WordPress Blog automatisch aktualisieren

Wer mehrere Blogs mit der WordPress Software betreibt, kann schnell anstelle eines Blogautors zu einem Systemadmin verkommen. Beim benutzen auch von nur wenigen Plugins summiert sich der Aufwand für die Aktualisierung der Software enorm. Zum Glück bietet WordPress eine fantastische Funktion “Automatisch aktualisieren“, zu finden ist sie auf der Übersichtsseite “Aktualisierungen”.

Dies funktioniert nur, wenn eine der beiden Voraussetzungen zutrifft:

  1. Ihr Blog ist bei einem Provider mit einer Quick-Install Funktion installiert. (Das bedeutet, dass Sie nicht selbst WordPress via FTP & MySQL installiert haben, sondern nur mit einem Klick bei Ihrem Betreiber aktiviert haben)
  2. Sie haben selbst WordPress auf Ihrem Server installiert (FTP & MySQL) UND Sie haben in der wp-config.php Datei die richtigen Einstellungen vorgenommen.

Dieses kleine Tutorial zeigt die Lösung für den zweiten Fall:

Öffnen Sie die Datei “wp-config.php” im Root Verzeichnis Ihrer WordPress-Installation mit einem Texteditor. Gehen Sie zur Zeile 70 (gleich nach Spracheinstellung define ('WPLANG', 'de_DE');) und fügen Sie folgende Zeilen hinzu. Speichern Sie die Datei.

// FTP Login fuer automatische Updates.
define('FTP_USER', 'IhrFTPUsername');
define('FTP_PASS', 'IhrFTPPasswort');
define('FTP_HOST', 'localhost');

Ganz wichtig ist, dass der FTP-User der Gleiche ist, der auch die Dateien von WordPress auf Ihrem Server hochgeladen und installiert hat. Das sehen Sie z.B. mit Hilfe von WinSCP in der Spalte “Owner”.

Nun steht der automatischen Aktualisierungen von Plugins, Themes und WordPress Software selbst nichts mehr im Wege. Bei Ihrem nächsten Login, können Sie ganz entspannt nur auf den Buttons “aktualisieren” klicken und das Update läuft völlig automatisch ab. WordPress empfiehlt vor jeder Aktualisierung einen Backup von der Datenbank. Das können Sie ganz einfach und schnell mit einem Plugin machen, z.B.: WP-DB-Backup.

Viel Erfolg und mehr Zeit fürs Bloggen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>